Allgemein

Was ist Hygge? Unsere 5 besten Tipps für hyggeliges Wohnen

Was ist Hygge? happyful.de

Hygge ist sowohl Wohntrend, als auch Lebensstil. Es steht dafür, nicht nur Dein Wohnen schöner zu gestalten, sondern auch Dein Leben zu verbessern. Wie das geht? Der dänische Lebensstil macht’s vor und verbreitet sich auch bei uns immer weiter. Wer sich schon einmal mit Skandinavien und dem Skandi Style beschäftigt hat, hat sich bestimmt schon das ein oder andere Mal von deren lebensfrohen, gemütlichen und geselligen Art inspirieren lassen. Was Hygge genau ist und wie Du Dein Zuhause mit einfachen Handgriffen hyggelig machen kannst? Unsere 5 besten Tipps haben wir hier für Dich gesammelt.

 

Was bedeutet das Wort Hygge?

Das Wort hat seinen Ursprung eigentlich in der norwegischen Sprache und bedeutet in etwa “das Wohlbefinden“. Im Dänischen nutzt man „Hygge“ erst seit Ende des 18. Jahrhunderts, ist dort seitdem aber nicht mehr wegzudenken und so populär geworden, dass es so gut wie kein anderes Wort für Dänemark und den Lebensstil seiner Einwohner steht. Das passende Adjektiv ist „hyggelig“ und wird von den Dänen quasi immer und überall verwendet.

Was ist Hygge?

Hygge ist ein Kernbestandteil der dänischen Tradition und Lebensweise und bedeutet im Wesentlichen, eine gemütliche, herzliche Atmosphäre, in der man das Gute des Lebens zusammen mit lieben Menschen genießt. Dazu gehören Familie, Freunde, gutes Essen und Trinken. Es bedeutet Glück, Wärme und Geborgenheit. Man kann darunter quasi fast alles zusammenfassen, was einem ein gutes und wohliges Gefühl vermittelt. Dazu gehören auch ein Picknick im Park, Dein Lieblingscafé, oder ein Ferienhaus oder ein Hotel, in dem Du Dich wohl fühlst, die lecker duftende Bäckerei und Grillen mit Freunden.

Wenn das mal nicht gut klingt. Wer möchte nicht etwas mehr Hygge in seinem Leben haben? Irgendetwas muss schließlich dran sein, an diesem dänischen "Way of Life". Denn laut dem World Happiness Report gehören die Dänen immer wieder zu den glücklichsten Nationen der Welt. Kein Wunder also, dass es der Trend auch immer mehr zu uns nach Deutschland schafft.

Hygge für Dein Zuhause - die Grundphilosophie

Unser Alltag ist oft stressig. Wir eilen von einem Termin zum nächsten, fahren auf viel zu vollen Straßen, pendeln in vollgestopften Bahnen oder drängen uns durch Fußgängerzonen. Da bleibt nicht wirklich viel Zeit für Hygge. Umso wichtiger ist es doch dann, dass wir uns zum Beispiel in unserem Zuhause wohlfühlen können. Dass wir nach Hause kommen, die Tür hinter uns schließen und uns von dem Stress und den Strapazen des Tages erholen und Energie tanken für die Aufgaben, die noch auf uns zu kommen. Wir müssen uns frei machen und die Augen öffnen, um Hygge wahrzunehmen und in unserem Zuhause eine stressfreie und beruhigende Atmosphäre schaffen.

 5 Tipps um Dein Zuhause sofort hyggelig zu machen

Der minimalistische Skandi Style ist für uns so hyggelig: ruhige klare Linien sowie natürliche und warme Farben. Den vorhanden Raum perfekt ausnutzen. Und damit meinen wir nicht soviel hinein zu pressen wie möglich, sondern ihn mit wenigen, ausgesuchten Details in Szene zu setzen und Platz zu lassen für Leichtigkeit, Luft und Leben. Deshalb kommen hier unsere 5 Tipps, wie Du Dir Hygge mit wenigen, einfachen Handgriffen in Dein Zuhause holst.

1. Naturmaterialien: Decken, Kissen, Stoffe & Holz

Eine kuschelige Wolldecke, gemütliche Kissen und der Mix aus verschiedenen Materialien und Textilien. Das macht die Gemütlichkeit von Hygge aus. In Verbindung mit Holz und anderen natürlichen Materialien entsteht eine wohlig warme Umgebung zum Einkuscheln. Mit Decken und Kissen in gedeckten und pastelligen Farben machst Du also den ersten Schritt hin zu einem hyggeligen Zuhause.

2. Kerzenlicht und warme Lichtquellen

Warmes, gemütliches Licht ist so etwas wie die Grundausstattung für hyggeliges Wohnen. Verschiedene kleine Lichtinseln und dimmbare Lampen sowie indirekte Lichtquellen steigern das Wohlbefinden. Das kannst Du im ersten Schritt bereits ganz einfach mit selbstgemachten DIY-Lampen aus leeren Gläsern, Teelichtern (oder einer kleinen Lichterkette) und dekorativen Naturmaterialien erreichen. Es gibt auch wunderschöne, Kerzenhalter die einen hyggeligen Effekt für Zuhause hervorrufen. Merkmale dafür sind ein schlichtes Design, gedeckte Farbtöne und naturnahe Materialien.

3. Geselliges Essen und Trinken

Hyggeliges Essen und Trinken ist vor allem solches, das Kindheitserinnerungen und Wohlbefinden in Dir auslöst: eine heiße Tasse Kakao oder ein leckeres Stück Kuchen wie bei Oma. Dazu noch in geselliger Runde und an einem gemütlichen Tisch aus Holz und schon ist es bei Dir Zuhause richtig hyggelig. Mit schlichten Tassen, Schalen und Schüsseln sowie Leinenservietten wird Dein Essen passend serviert.

4. Gemütliche Ecken zum Zurückziehen - der “Hyggekrog”

Die Dänen entwerfen beim Wohnen gerne Rückzugsorte wie eine gemütliche Leseecke oder ein kuscheliger Platz am Fenster. Egal, mit welchen Deko Artikeln Du diesen gerne ausstatten möchtest, wichtig ist nur, dass er für Dich ein Ort der Entspannung und des Wohlfühlens darstellt. Ein gemütlicher Sessel, Decken, Kissen, Bücher, Deine Lieblingsmusik oder eine gute Serie - hier ist erlaubt, was sich hyggelig anfühlt.

5. Entspannen und Wohlfühlen

Wie wir oben bereits beschrieben haben, geht es bei Hygge um das Wohlfühlen, Entspannen und Glücklichsein. Darum ist es das wichtigste, dass sich Dein Zuhause gut anfühlt und Dir erlaubt, aus dem stressigen Alltag zu entfliehen. Mit Bilderrahmen aus Naturmaterial mit Fotos und Bildern der Familie, den passenden Posterprints oder zeitlosen Trockenblumen holst Du Dir eine große Portion Wohlbefinden in Dein Leben.

 

Das ist für uns Hygge: Wärme und Geborgenheit. Einfach das angenehme Gefühl, sich umzuschauen und alles ist genau in diesem Moment in Ordnung.

Wir hoffen, dass wir auch Dir ein hyggeliges Gefühl mitgeben dürfen und Dich mit der ein oder anderen Idee für Dein Zuhause inspirieren konnten.

Dein happyful Team

 

Verwandte Beiträge